Hier finden Sie mich

Jasmin Staab
Conrad-Röntgen-Str. 3
66450 Bexbach

 

Kontakt

Schreiben Sie einfach an jasminstaab@aol.com

oder senden Sie ein Fax an

032223942974

Kerngesund-sein
Kerngesund-sein

Folge den Zeichen

Bist du ein Mensch, der richtig bodenständig ist und nur glaubt, was er mit seinem Verstand erklären kann? Oder bist Du bereits bewusst in Kontakt mit deinem Geist und weißt, dass es da noch viel mehr gibt?

Jeder Mensch erhält Zeichen, Hinweise im Alltag, in bestimmten Situationen. Manche nehmen sie bewusst wahr, andere tun sie als Zufall ab. Viele nennen es auch Intuition, den Ruf des Herzens oder die innere Stimme. Zeichen zeigen sich visuell oder als gesprochene Botschaft in einer Radiosendung oder einem Lied. Dies können bestimmte Dinge sein, die immer wieder gesehen werden, wie zum Beispiel Doppel- oder Dreifachzahlen (111, 22). Es können wiederkehrende Träume sein. Oder du findest vielleicht immer wieder Federn auf deinen Wegen, vielleicht auch Münzen. Dir begegnen immer wieder bestimmte Tiere auf eine Art, die dir im Besonderen auffällt. Diese Zeichen zu nutzen und sie zu beachten bringt dir enorme Erleichterung und Verbesserung in deinem Leben, denn sie sind Hinweise für deinen Lebensweg. So kann auch eine schmerzliche Erfahrung oder eine Krankheit, sogar ein Unfall ein Zeichen sein – doch dazu musst du vorher alle anderen Zeichen ignoriert haben, denn bei diesen Zeichen läuten bereits die Alarmglocken. Es gibt einen Wegweiser, den du ganz einfach deuten kannst, indem du deinem Gefühl vertraust. Dein Gefühl zeigt dir wohin du gehen sollst. Vorstellungen von Dingen und Begebenheiten wie sie deiner Meinung nach sein sollen, sich aber nicht so zeigen und du weiterhin daran festhältst, machen dich durch schmerzliche Erfahrungen und Leiden darauf aufmerksam, das dies die falsche Richtung ist in die du gerade gehst.

Das schwarze Schaf

Als schwarzes Schaf bezeichnet man eine Person, die andersartig ist, als die Menschen einer Gruppe, die gewissen Vorstellungen oder Regeln und Verhaltensweisen entsprechen. Das schwarze Schaf gilt daher als Außenseiter dieser Gruppe. Gerne ist dieses schwarze Schaf auch gleichzeitig der Sündenbock. Die gute Nachricht ist, wenn du das schwarze Schaf einer Gruppe bist, dann sehe darin deine Stärke: Du spiegelst die Schattenthemen der anderen, die Ängste und nicht gelebten Anteile der Gruppe. Entweder stärkst du durch deine Anwesenheit alle anderen Menschen in der Gruppe und trägst zu deren Entwicklung bei, wenn es als solche Chance erkannt wird oder du gehst daran zugrunde, weil du gemobbt wirst, da die Menschen nicht bereit sind deine Andersartigkeit anzunehmen.

 

Frage Dich: Warum bin ich das schwarze Schaf? Und was ist mir wichtig?

  • Du bist das schwarze Schaf, weil du nicht mit der Herde läufst.
    Du möchtest den Weg gehen, der für dich stimmig ist.
  • Du bist das schwarze Schaf, weil du nicht zu allem „Ja und Amen“ sagst. Du bildest dir deine eigene Meinung, auch wenn sie nicht dem Mainstream entspricht.
  • Du bist das schwarze Schaf, weil du die Dinge hinterfragst.
    Du möchtest deine Wahrheit finden und leben.
  • Du bist das schwarze Schaf, weil du Traditionen brichst.
    Du möchtest zu deinen Überzeugungen stehen.
  • Du bist das schwarze Schaf, weil du deine Meinung sagst.
    Du möchtest deinen Standpunkt laut aussprechen dürfen.

Wenn du diesen Aussagen zustimmst, erkennst du, dass du nicht das bist, was andere von dir behaupten. Du bist ein Mensch mit Vorstellungen, Träumen, Wünschen, Zielen und Meinungen. Die Schublade, in die dich andere stecken, sollte nicht zu deinem Selbstbild werden. Sei stolz darauf das schwarze Schaf zu sein und denke daran: Du hast stets die Wahl dir eine andere Herde zu suchen!

Warum erreichst du deine Ziele nicht?

Kennst du das? Du möchtest etwas verändern, dein Kopf macht Pläne,
dein Herz sagt „JA“, du bist begeistert und begibst dich ins TUN.
Zuerst läuft alles prima, du bist voller Energie,
könntest Bäume ausreißen und plötzlich....
Was ist passiert? Da hörst Du eine Stimme, die dir regelrecht ins Ohr schreit:
„Du kannst das doch nicht machen. Bist du denn verrückt?“
Die Begeisterung wird schwächer, Zweifel machen sich breit.
Schon überrollt der losgetretene Denkprozess in deinem Verstand dein Gefühl im Herzen und erstickt es mit der Gewohnheit deines altbekannten Lebens.
Einfach nur WOLLEN reicht nicht, einfach nur TUN reicht auch nicht immer.
Was hält dich aber davon ab?
Die Antwort findest du in deinem Unterbewusstsein.
Du wurdest programmiert, dein Leben lang.
Alle meinten es nur gut mit dir - auch dein Unterbewusstsein meint es gut mir dir.
Es möchte dich vor Schaden schützen.
Doch die allermeisten Programme sind ein BUG oder
sie sind einfach nicht mehr aktuell.
Dein Unterbewusstsein weiß das aber nicht, bis du es ihm sagst.

Hilfe zur Selbsthilfe

Entdecke Möglichkeiten, wie du dir effektiv selbst helfen kannst

Glaubst du liebenswert zu sein?

Geliebt werden – einfach so – ohne Bedingung, ohne dass Du etwas dafür tust, ohne Gegenleistung? Wie viele Menschen sagen in ihrer Wut: „Er/Sie hat meine Liebe nicht verdient!“ Ist das wirklich so? Fragst du dich: Was muss ich tun, um Liebe zu bekommen? Muss ich mir Liebe erst verdienen? NEIN! Liebe ist kein Bezahlsystem, kein Belohnungssystem, kein Tauschmittel. Sie IST. Punkt!

Angst- und Panikattacken?

Je mehr dein Bewusstsein von Angst geprägt ist, desto mehr fühlst du dich bedroht. Du siehst dich als Opfer und meinst du müsstest dich verteidigen. Du schaffst es nicht dich mit dem Verstand davon zu befreien und dir die Angst auszureden. Sie ist real für dich, sie sperrt dich ein, sie isoliert dich von der Welt. Sie kann sich in Wut und Zorn ausdrücken oder dich erstarren lassen. Angst lässt dich keine günstigen Entscheidungen treffen. Oder du gehörst zu den Menschen, die ein Gefühl der Sicherheit brauchen und alles was diese Sicherheit bedroht macht Angst. Du lebt mit einem bestimmten Weltbild und wenn jemand dieses Bild auf irgendeine Art und Weise verändern möchte, so fühlst du dich bedroht – es macht dir Angst. Doch es gibt eine Lösung, wie du dir selbst helfen kannst.

Schlafprobleme?

Nicht schlafen können ist kein Problem, dass du auf die leichte Schulter nehmen solltest. Es raubt dir Energie, du bist schlecht gelaunt, kannst dich nicht konzentrieren und hast auch keine Lebensfreude. Die Folgen für deinen Körper sind Störungen der Gesundheit und ein erhöhter Stresslevel.

Wie du durch Dankbarkeit dein Leben verbesserst

Wenn du in deinem Leben dankbar bist, Wertschätzung in dir fühlst, so ist das die Frequenz die der höchsten Quelle am nächsten kommt. Halte für eine Minute die Energie der Wertschätzung aufrecht, nur daran denken funktioniert nicht, du musst es fühlen. Am Besten nimmst du dir jeden Abend ein paar Minuten Zeit und notierst kurz die Dinge, für die du in deinem Leben dankbar bist. Notiere einfach zwei, drei oder so viele Dinge dir einfallen, die für dich an diesem Tag schön waren. Das können Zustände, Personen oder Erlebnisse sein. Zum Beispiel:
  • „Ich bin dankbar für den Spaziergang im Sonnenschein.“
  • „Danke für die Liebe meiner Familie!“
  • „Danke für den Erfolg in meinem Job.“
  • „Ich danke für den Mut, den ich heute hatte.“
  • „Ich danke für mein schönes Zuhause.“
Durch das tägliche Fokussieren auf das Gute ziehst du immer mehr positive Dinge in dein Leben. Mit der Zeit bemerkst du, wie alles einfacher und leichter wird.
⛈️Sollten doch einmal dunkle Tage kommen, so kannst Du besser damit umgehen.
✍️ Notiere deine Dankbarkeit am besten in einer Art Tagebuch oder einem schönen Notizbuch und staune nach einem Jahr, wie sich dein Leben immer mehr in eine positive Richtung entwickelt!