Hier finden Sie mich

Jasmin Staab
Conrad-Röntgen-Str. 3
66450 Bexbach

 

Kontakt

Schreiben Sie einfach an jasminstaab@aol.com

oder senden Sie ein Fax an

032223942974

Kerngesund-sein
Kerngesund-sein

Die vielseitige Verwendung von Kokosöl

Kokosöl in der Küche

 

Reines Kokosöl ist ein vielseitig anwendbares Öl, das sowohl in der gesunden Küche, als auch zu vielfältigen anderen Anwendungen bestens geeignet ist. Ersetzen Sie beim Backen einen Teil des Fettes durch Kokosöl. Die darin enthaltenen Fettsäuren sind sehr gesund und sollen sogar Alzheimer vorbeugen.

 

Kokosöl hat einen hohen Rauchpunkt, weshalb es ideal zum Braten ist. Wenn Sie nichts gegen den dezenten Kokosgeschmack einzuwenden haben, verwenden Sie es.

 

Kokosöl zur Pflege der Haut

 

Neben der Verwendung bei der Zubereitung von Lebensmitteln bewährt sich das Kokosöl zur optimalen, natürlichen Pflege der Haut. Es kann als Ersatz für Körperlotion verwendet werden. Das Öl hat eine cremige Konsistenz und wird erst bei einer Temperatur von über 25° C Celsius flüssig. Sobald Sie es auf die Haut auftragen verflüssigt es sich also sehr schnell. So lässt es sich leicht verteilen. Es ist sehr ergiebig und hat einen angenehmen, dezenten Duft nach Kokos.

 

Besonders wenn Sie empfindliche Haut haben, viele chemische Zusätze in anderen Pflegecremes nicht vertragen oder aber diese auch nicht an Ihre Haut lassen wollen, empfehle ich die Verwendung von Kokosöl. So ist es auch bei Hautirritationen und zur Pflege bei Neurodermitis geeignet. Es brennt nicht beim Auftragen auf die gereizte Haut.

 

Bei Frauen eignet es sich bestens zur Pflege Ihrer Achselhöhlen nach der Rasur. Es beruhigt gereizte Haut, macht trockene Haut geschmeidig und hilft gegen dunkle Hautverfärbungen, die in den Achselhöhlen oder an anderen Bereichen der Haut auftreten können. Cremen Sie in diesem Fall täglich die Haut mit Kokosöl ein. Sie werden schon nach ein paar Tagen tolle Ergebnisse erreichen.

 

Kokosöl bei Akne

 

Auch Akne lässt sich damit erfolgreich behandeln oder mildern. Lassen Sie sich nicht davon abschrecken, weil Ihnen die Vorstellung befremdlich erscheint bei Akne Ihre Haut mit Kokosöl einzureiben, da es Ihnen zu fettig erscheint. Es kann anfangs zu einem öligen Film auf der Haut führen. Sie können die Pflege der Haut mit Kokosöl bei Akne aus diesem Grund auch bevor Sie zu Bett gehen ausführen. Sie sollten die Anwendung jedoch weiter fortsetzen und Sie werden nach einigen Tagen Verbesserungen sehen.

 

Kokosöl bei der Mundpflege

 

Bei entzündetem Zahnfleisch und Neigung zu Zahnfleischbluten kann Kokosöl sehr hilfreich sein. Es wirkt beruhigend auf die Mundschleimhaut und hat antibakterielle, antivirale und antifungizide Wirkung. Das Öl kann nach dem Zähneputzen mit dem Finger auf das Zahnfleisch aufgetragen werden oder direkt auf die Zahnbürste zum Putzen gegeben werden.

 

Kokosöl als Deodorant

 

Von der Verwendung aluminiumhaltiger Deodorants ist abzuraten, da das darin enthaltene Aluminium über die Haut aufgenommen wird. Auch Zusätze in Deodorants werden von manchen Menschen nicht vertragen. Ein natürliches Deo hingegen ist das Kokosöl. Reiben Sie einfach nach dem Waschen Ihre Achselhöhlen damit ein. Auch hier gilt darauf zu achten, dass das Öl sehr ergiebig ist. Es sollte nicht übermäßig aufgetragen werden, damit es keine Fettflecken auf Ihrer Kleidung hinterlässt. Reiben Sie nur so viel ein, dass es vollständig in die Haut einzieht. Sie können das Einölen bei Bedarf jederzeit wiederholen. 

 

Kokosöl als Sonnenschutz

 

Kokosöl kann auch zum natürlichen Schutz gegen Sonnenbrand verwendet werden. Es hat einen Lichtschutzfaktor von 4.

 

Worauf Sie beim Kauf von Kokosöl achten sollten

 

Verwenden Sie nur 100 % reines Kokosöl in Bioqualität. Es sollten keinerlei Zusätze darin enthalten sein. Das Kokosöl, welches Sie zur Zubereitung Ihrer Lebensmittel nehmen, ist das gleiche Öl, welches Sie zur Pflege nehmen können. Sie brauchen kein extra Produkt.

 

Kaufen können Sie Kokosöl in Bioläden, online bestellen oder Sie erhalten es in Dm-Drogeriemärkten, natürlich bei den Lebensmitteln. :o)

 

Eine Zusammenfassung der positiven Wirkungen von Kokosöl:

 

  • Es wirkt antibakteriell, antiviral und antifungizid.
  • Es macht die Haut geschmeidig und sorgt für einen optimalen pH-Wert.
  • Es wirkt hautglättend und beugt Hautfalten vor und ist somit optimal als Anti-aging-Pflegemittel geeignet, da es einen hohen Anteil an Laurinsäure enthält.
  • Es enthält Antioxidantien welche die Haut gegen Umwelteinflüsse schützt.
  • Es stärkt das Gewebe, ist also eine optimale Pflege in der Schwangerschaft, sowie bei Neigung zu Striae (Dehnungsstreifen).
  • Kokosöl wirkt gegen Schuppen, wenn man es in die Kopfhaut einmassiert.
  • Es ist bestens geeignet und besonders hilfreich zur Pflege bei Neurodermitis, Schuppenflechte und Akne.
  • Es wirkt als natürliches Deo und schützt vor Körpergeruch.
  • Kokosöl hilft gegen Zahnfleischentzündungen, Zahnfleischbluten und Zahnfleischrückbildung.
  • Kokosöl ist ein natürlicher Ersatz für Handcreme. Es hilft gegen rissige Hände.
  • Kokosöl eignet sich zur Fußpflege.
  • Kokosöl kann zur Massage verwendet werden. Mit seinem dezenten Duft und seiner Geschmeidigkeit ist es eine Wohltat für die Sinne.